Handball Darj & Co sind bei Olympia dabei

Wuppertal/Berlin · BHC-Ass gewinnt mit Schweden Quali-Turnier in Berlin knapp vor Deutschland.

 Abklatschen mit seiner schwedischen Nationalmannschaftskollegen: Max Darj und sein Team haben die Olympia-Qualifikation bestanden.

Abklatschen mit seiner schwedischen Nationalmannschaftskollegen: Max Darj und sein Team haben die Olympia-Qualifikation bestanden.

Foto: imago images/Bildbyran/LUDVIG THUNMAN via www.imago-images.de

Handball-Bundesligist  Bergischer HC dürfte bald mindestens einen Olympiateilnehmer haben, sollten die Spiele in Tokio wie geplant stattfinden. Beim Qualifikationsturnier in Berlin gewann Max Darj mit seinen Schweden am Samstag klar mit 36:25 gegen Algerien und legte am Sonntag noch ein 32:25 gegen Slowenien nach. Mit einem Torverhältnis von 68:50 sind sie damit um ein Tor besser als die punktgleiche deutsche Nationalmannschaft, die als Gruppenzweiter aber ebenfalls in Tokio dabei sein wird. Vielleicht ja noch eine Chance für BHCer David Schmidt oder den zuletzt im Tor so starken Christopher Rudeck, denn wer weiß, was bis dahin passiert.

Max Darj war am Samstag gegen Algerien ohne Torerfolg geblieben, wobei Vizeweltmeister Schweden in diesem Spiel einen Tag nach dem 25:25 gegen Deutschland auch einige seiner Stammkräfte schonte. Am Sonntag griff Darj aber wieder fest mit zu, erzielte zwei Tore und kassierte zwei Zeitstrafen.

Kein Tor erzielte Tomas Babak am Freitagabend mit Tschechien in der EM-Qualifikation gegen die Faröer Inseln. Das konnte ihm und Torwart Tomas Mrkva angesichts des 28:20-Erfolgs ihrer Mannschaft aber herzlich egal sein. Damit haben die Tschechen weiter gute Chancen, sich für die EM 2022 zu qualifizieren, spielten am Sonntagabend  zu Hause noch gegen Russland.

Gute EM-Chancen hat auch weiter Jeffrey Boomhouwer mit den Niederlanden. Die gewannen am Sonntag mit 27:26 in Polen, wobei der BHC-Linksaußen ohne Torerfolg blieb. 

Alle Nationalspieler, zu denen auch der Finne Joonas Klama gehört,  werden Anfang der Woche zurück bei den Bergischen Löwen erwartet, mit denen sie am Mittwoch in Flensburg antreten müssen.