Handball-Bundesliga Bergischer HC legt Planung für die 1. und 2. Liga offen

Solingen/Wuppertal · Oberstes Ziel bleibt der Klassenerhalt im Oberhaus. Schiedsgerichtsverfahren am 14. Juni. Markus Pütz und Arnor Gunnarsson werden fest als Trainer installiert, Fabian Gutbrod als Sportlicher Leiter. Für die 1. Liga gibt es bereits einen 18-Mann-Kader. Sollte es in Liga gehen, stünden erst 13 Spieler fest.

Übernehmen in Zukunft fest die sportliche Führung beim BHC: (v.l.) Markus Pütz und Arnor Gunnarsson als gleichberechtigtes Trainergespann und Fabian Gutbrod als Sportlicher Leiter. Das Trio hatte in den vergangenen Wochen kommissarisch agiert und mit der Mannschaft noch 7:5 Punkte geholt.

Übernehmen in Zukunft fest die sportliche Führung beim BHC: (v.l.) Markus Pütz und Arnor Gunnarsson als gleichberechtigtes Trainergespann und Fabian Gutbrod als Sportlicher Leiter. Das Trio hatte in den vergangenen Wochen kommissarisch agiert und mit der Mannschaft noch 7:5 Punkte geholt.

Foto: Andreas Fischer

Ungeachtet, dessen, ob sich der auf Patz 17 gelandete Bergische HC im Schiedsgerichtsverfahren am 14. Juni noch einen Startplatz für die kommende Saison für die 1. Handball Bundesliga Liga erstreiten kann, plant der BHC zweigleisig und hat am Mittwoch seine Planungen für die 1. Und 2. Liga vorgestellt.