1. Sport
  2. Handball
  3. Bergischer HC

Bergischer HC ist nach Quarantäne zurück im Mannschaftstraining

Handball-Bundesliga : BHC nach Quarantäne zurück im Mannschaftstraining

Die fünf zwischenzeitlich positiv auf Corona getesteten Spieler fehlen noch. Eventuell kehrt einer davon bis zum Spiel in Kiel zurück.

Genau 16 Tage, nachdem man zum letzten Mal gemeinsam in der Halle gewesen war - nämlich beim Auswärtsspiel gegen Erlangen - hat Handball-Erstligist Bergischer HC an diesem Montag nach Corona-Quarantäne das Mannschaftstraining wieder aufgenommen. Natürlich ohne die Fünf, die in der Zwischenzeit positiv auf das Covid19-Virus getestet worden waren. Eine vage Hoffnung bestehe noch, dass einer davon bis zum nächsten Spiel beim Meister THW Kiel am Donnerstag (19 Uhr) wieder zur Verfügung stehen könnte. Ansonsten ist der Kernkader gerade elf Mann stark. Alle hatten in der Zwischenzeit für zu Hause ein individuellen Trainingsprogramm erhalten, um sich so fit wie möglich zu halten. Zum gemeinsamen Trainingsauftakt begrenzte Trainer Sebastian Hinze die Zahl und Intensität von Würfen und Zweikämpfen noch, um diese spezifische Belastung dosiert wieder hochzufahren.

Viel Zeit bleibt dazu allerdings nicht, schließlich will man sich am Donnerstag in Kiel so gut wie möglich verkaufen.  Wie berichtet, bleibt der BHC dann gleich im hohen Norden und bereitet sich in Kiel auch auf die Partie in Flensburg vor, die am Sonntag folgt. Red