Handball-Bundesliga Bergischer HC hält dem Melsunger Druck am Ende nicht stand

Kassel/Wuppertal · Lange hielten die Bergischen Handballer die Partie gegen den Favoriten offen, unterlagen aber noch klar mit 26:31.

 Linus Arnesson steigt gegen die Melsunger Abwehr hoch. Der BHC führte lange.

Linus Arnesson steigt gegen die Melsunger Abwehr hoch. Der BHC führte lange.

Foto: JA/Andreas Fischer

Das sah lange gut aus für die Bundesliga-Handballer des Bergischen HC am Freitagabend beim Favoriten MT Melsungen, doch am Ende gab es doch wieder eine Niederlage für den Tabellen.16. Mit 9:4 und 10:5 führten die Löwen in der ersten Halbzeit bereits, in die Pause ging es trotzdem nur mit einem 14:14. Die MT Melsungen hatte den Gästen vor 4491 Zuschauern in der ausverkauften Rothenbach-Halle in den zehn Minuten vor der Unterbrechung dann doch noch den Schneid abgekauft. Ganz so ging das Duell des 16. gegen den Fünften der Handball-Bundesliga nicht weiter. Die Teams lieferten sich in der zweiten Hälfte einen Kampf auf Biegen und Brechen - erneut allerdings mit der besseren Schlussphase für die daheim noch ungeschlagenen Melsunger, die nach dem 31:26 jubelten.