Handball-Bundesliga Bergischer HC gewinnt in Wetzlar

Wetzlar/Wuppertal · Nach einer

Die BHC-Abwehr vor dem starken Christopher Rudeck stand hervorragend.

Die BHC-Abwehr vor dem starken Christopher Rudeck stand hervorragend.

Foto: JA/Andreas Fischer

Nach einer ganz reifen Leistung hat Handball-Bundesligist Bergischer HC am Sonntag beim Tabellen-16. HSG Wetzlar mit 28:22 (13:13) gewonnen. Bis zur Pause war es eine umkämpfte und weitgehend ausgeglichene Partie mit zwei starken Abwehrreihen. Doch nach dem Wechsel konnte sich der BHC absetzen und gab die Führung bis zum Schluss nicht mehr her. Hinter immer stärker werdenden Abwehr überragte Torwart Christopher Rudeck mit 17 Paraden, davon drei gehaltenen Siebenmetern. Vorne verwandelte Linksaußen Noah Beyer alle sechs Siebenmeter und war am Ende mit neun Treffern bester Schütze. Wichtig auch die Rückkehr von Kapitän Linus Arnesson nach Verletzung, er wechselte sich auf der Mitte mit Alexander Weck ab. Durch den Sieg gleich der BHC sein Punkte-Konto aus und kletterte vor dem Heimspiel am Donnerstag gegen Schlusslicht Hamm unter die Top-ten. Ein ausführlicher Bericht folgt