Handball-Bundesliga Bergischer HC geht im Dome gegen Flensburg unter

Düsseldorf/Wuppertal · Beim 18:31 gegen den zuletzt etwas schwächelnden Top-Favoriten fehlten über weiter Strecken die Mittel und die Gegenwehr.

Auch BHC-Maskottchen Bergi konnte das Feuer, das die Flensburg gegen den BHC entfachte, nicht löschen. Das letzte Heimspiel im Jahr 2022 und das 15. im Dome im Düsseldorf ging hoch verloren.

Auch BHC-Maskottchen Bergi konnte das Feuer, das die Flensburg gegen den BHC entfachte, nicht löschen. Das letzte Heimspiel im Jahr 2022 und das 15. im Dome im Düsseldorf ging hoch verloren.

Foto: Fischer, Andreas H503840

Die Serien von fünf Spielen ohne Niederlage ist für Handball-Bundesligist Bergischer HC am Sonntag krachend zu Ende gegangen. Personell geschwächt erlebten die Löwen im Dome im Düsseldorf gegen das Klasseteam der SG Flensburg ein regelrechtes Debakel und unterlagen völlig chancenlos mit 18:31 (5:14). Nur bis zum 3:3 konnte der BHC mithalten, ergab sich danach gegen die ufdrehenden Gäste regelrecht in sein Schicksal. Zuletzt hatten die Flensburger unerwartet einige Punkte gelassen, kamen aber von Minuten zu Minute mehr in Spiellaune und trafen zeitweise kaum noch auf Gegenwehr. Wir berichten noch ausführlich.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort