Bergischer HC bezwingt Balingen 22:18 (12:10)

Bergischer HC bezwingt Balingen 22:18 (12:10)

Wuppertal/Solingen. Unglaublicher Jubel bei 2036 Zuschauern in der Solinger Klingenhalle: Nach einem phantastischen Schlussspurt gewannen die Handballer des Bergischen HC am Mittwochabend das als Abstiegsduell deklarierte Spiel gegen den HBW Balingen-Weilstätten mit 22:18 (12:10).

Auch insgesamt neun zum Teil umstrittene Zwei-Minuten-Strafen durch die Schiedsrichter konnten die Löwen in einer wahren Abwehrschlacht nicht vom Weg abbringen.

Nach 45 Minuten für zwei Minuten in doppelter Unterzahl, sah es zwischenzeitlich schlecht für die Gastgeber aus. Balingen glich zum 15:15 aus und blieb bis zum 18:18 auf Augenhöhe. Doch dann machte der BHC, gestützt auf einen ganz starken Mario Huhnstock im Tor, in der entscheidenden Phase noch weitere Kräfte frei und gewann. Durch den Sieg kletterten die Bergischen mit nun 13:13 Punkten vorbei an Balingen auf Platz neun.

Nächstes Spiel: HSG Wetzlar — Bergischer HC, Samstag, 15. November, 19 Uhr.

Mehr von Westdeutsche Zeitung