1. Sport
  2. Golf

Golfstar Mickelson verzichtet auf Start bei PGA Championship

Keine Titelverteidigung : Golfstar Mickelson verzichtet auf Start bei PGA Championship

US-Golfstar Phil Mickelson wird seinen Titel bei der PGA Championship in der kommenden Woche nicht verteidigen. Sie seien informiert worden, dass der 51-Jährige zurückgezogen habe, teilten die Veranstalter mit.

<aside class="park-embed-html"> <blockquote class="twitter-tweet"><p lang="und" dir="ltr"><a href="https://t.co/KhZ01xWMSB">pic.twitter.com/KhZ01xWMSB</a></p>&mdash; PGA Championship (@PGAChampionship) <a href="https://twitter.com/PGAChampionship/status/1525223898375143426?ref_src=twsrc%5Etfw">May 13, 2022</a></blockquote> <script async src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Twitter. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Die PGA Championship beginnen am Donnerstag in Tulsa/Oklahoma. Im vergangenen Jahr hatte Mickelson das Turnier auf Kiawah Island gewonnen und war im Alter von 50 Jahren zum ältesten Majorsieger der Golfgeschichte geworden.

Mickelson liegt mit der PGA Tour im Streit und hatte dieser dieses Jahr „unausstehliche Gier“ vorgeworfen. Die PGA Tour hatte zuletzt erklärt, dass sie Spielern eine Teilnahme am Auftaktevent der neuen, rivalisierenden und millionenschweren LIV Golf Invitational Series in London verbiete. Die neue Liga wird von einem Konsortium aus Saudi-Arabien finanziert. Mickelson hatten laut seines Beraters wie der Deutsche Martin Kaymer ein Anfrage für die Teilnahme am Londoner Turnier gestellt. Mickelson hat seit einer Teilnahme im Februar beim Saudi International nicht mehr gespielt.

© dpa-infocom, dpa:220514-99-282978/2

(dpa)