1. Sport
  2. Fußball
  3. Wuppertaler SV

Wuppertaler SV: Trikotneuerung zum Niederrheinpokalfinale

Neuerung : Wuppertaler SV geht mit Änderung auf dem Trikot ins Niederrheinpokalfinale

Am Samstag (21. Mai) steht für den Wuppertaler SV das Niederrheinpokalfinale in Duisburg an. Dabei läuft das Team mit einer Neuerung auf dem Trikot auf.

Am Samstag (21. Mai) steht für den Wuppertaler SV mit dem Niederrheinpokalfinale in Duisburg eines der wichtigsten Spiele des Jahres an. Gegen den SV Straelen läuft das Team von Cheftrainer Björn Mehnert dabei mit einer Neuerung auf dem Trikot auf.

Wie der Verein am Donnerstag (19. Mai) auf seiner Homepage verkündete, wird am Wochenende erstmals ein Rückensponsor den Dress der WSV-Spieler zieren. Beim Pokalfinale wirbt hier jetzt das Wuppertaler Unternehmen Lückenhaus Kälte- und Klimatechnik.

„Herr Lückenhaus hat uns mit seinem Unternehmen schon beim Halbfinale begleitet, als er Werbung auf der LED-Bande geschaltet hatte“, berichtet Daniel Grebe, Leiter Marketing des WSV, und erklärt, wie es zu dem jetzigen Schritt kam: „Auch jetzt hatten wir wieder sehr tolle Gespräche. Die Idee, als Rückensponsor im Pokalfinale aufzutreten, wurde direkt sehr positiv aufgenommen. Damit wird das Unternehmen in der Geschichte unseres Vereins der erste Rückensponsor sein. Neben dem einmaligen Rückensponsoring gibt es ein weiteres Sponsoring-Gesamtpaket mit einer mehrjährigen Laufzeit. Lückenhaus Kälte- und Klimatechnik ist zukünftig ein fester Bestandteil der Sponsorenlandschaft beim Wuppertaler SV.“

Auch Dieter Lückenhaus, Geschäftsführer und Gründer des Unternehmens, äußerte sich auf der WSV-Website zu seinem Engagement: „Wir feiern in diesem Jahr unser 25-jähriges Jubiläum und finden, das ist ein toller Anlass, um beim WSV aktiv zu werden.“