Fußball in Wuppertal Wuppertaler SV testet jungen Torwart

Wuppertal · Jovan Jovic trainiert in dieser Woche beim Regionalligisten mit. Er könnte von Paderborn ausgeliehen werden. Wen der WSV in der Uni-Halle aufbietet, will Trainer Ersan Parlatan noch entscheiden.

Torwart Jovan Jovic trainiert seit Donnerstag beim WSV mit – zunächst als Gastspieler.

Torwart Jovan Jovic trainiert seit Donnerstag beim WSV mit – zunächst als Gastspieler.

Foto: Otto Krschak/OTTO KRSCHAK

Das war intensiv: Am Donnerstag hat Fußball-Regionalligist Wuppertaler SV seine ersten beiden Platzeinheiten unter dem neuen Trainer Ersan Parlatan bestritten. Mit dabei neben den aktuell 20 Feldspielern plus der A-Jugendlichen Kilian Bielitza und Hugo Schmidt war als Gastspieler Torwart Jovan Jovic von Paderborn II. Ihn will der WSV bis Sonntag mit dem Test gegen die TSG Sprockhövel (14 Uhr, Baumhof) unter die Lupe nehmen. Nach der Trennung von Sebastian Patzler wird ein Torwart als Ergänzung zu Paul Grave und dem jungen Eigengewächs Mert Temiz gesucht. „Bemüht und fleißig“ – mit dem Elan seiner Spieler am ersten Tag war Parlatan sehr zufrieden. Die hätten am Nachmittag auch versucht, zuvor per Video vermittelte Inhalte im Spiel gegen den Ball umzusetzen, so wie sich Parlatan das vorstellt.

Welches Team er am Samstag bei den Fußball-Stadtmeisterschaften in der Uni-Halle aufbietet, will er erst am Freitag festlegen. Der WSV bestreitet in Gruppe C seine erste Partie um 11.15 Uhr gegen Viktoria Rott. Vorher gibt es bereits die Partien Union – Hellas (10 Uhr), Germania – Sonnborn (10.15 Uhr/beide Gruppe A), Sudberg – Linde (10.30 Uhr), Vohwinkel – ASV (10.45 Uhr/beide Gruppe B) sowie Breite Burschen – TFC (11 Uhr/Gruppe C). Die Gruppe D mit Ronsdorf – Fortuna (11.30 Uhr) und CSC – Jugoslavija beschließt den ersten Durchgang.

Über den Turnierverlauf berichten wir aktuell in Wort und Bild im Internet unter

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort