1. Sport
  2. Fußball
  3. Wuppertaler SV

Wuppertaler SV spielt am Samstag gegen Rödinghausen vor leeren Rängen

Fußball-Regionalliga : WSV am Samstag ohne Zuschauer

Wegen des weiter zu hohen Inzidenzwerts in Wuppertal greift die verschärfte Zuschauerbeschränkung. Der WSV hat sich vor diesem Hintergrund entschlossen, gegen Rödinghausen ganz ohne Zuschauer zu spielen, da nicht alle Dauerkartenbesitzer Einlass finden würden.

Sportlich läuft es bei Fußball-Regionalligist Wuppertaler SV nach zwei Siegen in Folge hervorragend, dazu spielt die Mannschaft attraktiven Fußball. Doch das werden am Samstag im nächsten Heimspiel gegen den SV Rödinghausen (14 Uhr) keine  Zuschauer im Stadion am Zoo verfolgen können. Weil der Corona-Inzidenzwert in Wuppertal auch am Dienstag deutlich über 50 liegt (68), greift die Allgemeinverfügung des Corona-Krisenstabs mit der Beschränkung auf maximal 150 Zuschauer, denn bindend ist der Wert fünf Tage vor der jeweiligen Veranstaltung.  Daraufhin hat der Verein entschieden, gar keine Zuschauer zuzulassen.  „Wie will man sonst unterscheiden, wen man hereinlässt?“, sagte WSV-Teammanager Dirk Schneider. Der WSV hat aktuell rund 650 Dauerkarten plus etwa 70 Sponsorenkarten verkauft. Laut Hygienekonzept wären zuletzt bis zu 1000 Zuschauer möglich gewesen.