1. Sport
  2. Fußball
  3. Wuppertaler SV

Wuppertaler SV: Schon 3500 Karten für das Pokalfinale verkauft​

Fußball-Hit : Wuppertaler SV: Schon 3500 Karten für das Pokalfinale verkauft

Für das Spiel am 21. Mai in Duisburg gegen Straelen werden jetzt weitere Blöcke im Oberrang für WSV-Fans geöffnet. Trainingslager im Sommer wieder in Willingen.

Die Nachfrage nach Karten für das Niederrheinpokal-Finale zwischen dem Wuppertaler SV und dem SV Straelen, das am kommenden Samstag, 21. Mai, in Duisburg stattfindet, ist weiter hoch. 3500 Karten waren bis Montag bereits verkauft, nun werden auf der Gegengerade im Oberrang weitere zwei Blöcke für WSV-Fans geöffnet. Zunächste einmal waren dem WSV nur 4000 Plätze zugeteilt worden, mit der Aussicht, das Kontingent bei hoher Nachfrage zu vergrößern. Karten sind weiterhin über den Online-Ticketshop des MSV Duisburg (https://www.ticket-onlineshop.com/ols/msv-sonder) zu bekommen. Ein kleines Restkontingent der 1200 verfügbaren Stehplatzkarten gibt es noch im WSV-Fanshop in der Rathaus-Galerie.

Die Mannschaft hatte unterdessen am Montag noch frei, wird am Dienstag und Mittwoch von Co-Trainer Samir El Hajjaj und Gaetano Manno vorbereitet, da Chefcoach Björn Mehnert bis Mittwochabend auf Trainerlehrgang in Berlin ist. In der vergangenen und in dieser Woche hat es für alle eine Leistungsdiagnostik gegeben, nach deren Ergebnissen die individuellen Trainingspläne für die Sommerpause ausgerichtet werden sollen. Mehnert: „Nach Samstag sollen die Jungs aber erst einmal ein paar Tage die Beine komplett hochlegen.“ Den Trainingsauftakt, ursprünglich für den 13. Juni geplant, hat er wegen der durch das Pokalfinale verlängerten Saison auf den 17. Juni verschoben. „Dann haben wir rund fünf Wochen Vorbereitung, das muss reichen“, so Mehnert.

Geplant ist innerhalb der Vorbereitung wie im Vorjahr ein einwöchiges Trainingslager in Willingen (26. Juli bis 3. Juli), wo man sich sehr wohl gefühlt habe. Der Saisonstart ist vom Verband für das Wochenende 22. bis 24. Juli angesetzt.