Fußball-Regionalliga Wuppertaler SV präsentiert den nächsten Zugang

Wuppertal · Vom SV Schermbeck kommt ein junger Stürmer, der früher auch schon einmal für den WSV aufgelaufen ist.

 Dilhan Demir mit dem Sportlichen Leiter des WSV Gaetano Manno.

Dilhan Demir mit dem Sportlichen Leiter des WSV Gaetano Manno.

Foto: WSV

Einen Tag nach der Verpflichtung der Zwillinge Niek und Joep Munsters vom SV Lippstadt hat Fußball-Regionalligist Wuppertaler SV die nächste Verpflichtung für die neue Saison bekannt gegeben. Vom westfälischen Oberligisten SV Schermbeck kommt der 20 Jahre alte Dilhan Demir. Der Offensivspieler hat in der U 17 schon einmal für den WSV gespielt, ist dann über die Stationen Wanne-Eickel, TSG Sprockhövel und SC Paderborn II zum SV Schermbeck gewechselt, wo der Rechtsfuß in dieser Saison in 28 Spielen vier Tore erzielt hat und sieben Mal als Torvorbereiten in Aktion getreten ist. Insgesamt hat er trotz seiner jungen Jahre bereits 60 Oberliga-Spiele bestritten, plus zehn in der Oberliga-Endrunde, in denen ihm im Jahr 2022 für die TSG Sprockhövel acht Tore gelungen waren.

„Dilhan Demir ist eine dynamische Offensivkraft, die durch ihre Flexibilität und Vielseitigkeit auf dem Spielfeld überzeugt. Mit seiner Schnelligkeit, seinem beidfüßigen Spiel und seiner Fähigkeit, in verschiedenen Positionen zu agieren, wird er eine wertvolle Bereicherung für das Team sein. Bereits in der Oberliga Westfalen hat Demir sein Können unter Beweis gestellt. Doch nicht nur während der Spielbeobachtungen überzeugte unser Neuzugang die Verantwortlichen des WSV, sondern auch im Training hinterließ er einen starken Eindruck“, heißt es von WSV-Seite.

Der Sportliche Leiter Gaetano Manno zeigt sich über den Transfer hocherfreut: „Dilhan ist ein schneller Spieler mit einer Wuppertaler Vergangenheit. Er hat sein Talent bereits in der Oberliga bewiesen und wird uns ab dem Sommer tatkräftig unterstützen. Wir sind stolz darauf, solch einen hungrigen und talentierten Spieler in unseren Reihen zu haben. Genau solche Spieler suchen und brauchen wir, um unsere Ziele zu erreichen."

Dilhan Demir zu seinem Wechsel: „Bereits in der Jugend habe ich für den Wuppertaler SV gespielt. Umso stolzer und glücklicher bin ich, erneut die Farben des Vereins tragen zu dürfen. Ich freue mich auf die kommende Saison und kann es kaum erwarten, im Stadion vor den Fans zu spielen."

Unterdessen ist seit Dienstag auch klar, wohin Mittelstürmer Damjan Marceta wechselt, der seinen noch laufenden Vertrag beim WSV aufgelöst hatte. Eintracht Trier, Aufsteiger zur Regionalliga Südwest, meldete den 30 Jährigen jetzt als Verpflichtung für die neue Spielzeit.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort