1. Sport
  2. Fußball
  3. Wuppertaler SV

Wuppertaler SV: Laut Hygienekonzept 1020 Zuschauer vorgesehen

Fußball-Regionalliga : WSV: 1020 Zuschauer vorgesehen

Für einen Start mit begrenzter Zuschauerzahl sieht es bei Fußball-Regionalligist Wuppertaler SV gut aus. Verein und Sportamt haben ein Hygienekonzept für das Stadion am Zoo ausgearbeitet. Das Gesundheitsamt hat keine Einwände.

In Zusammenarbeit mit dem Sportamt hat Fußball-Regionalligist Wuppertaler SV ein Hygienekonzept für Spiele im Stadion Zoo entwickelt und dem Gesundheitsamt zur Abstimmung vorgelegt. Das hat keine Einwände. Nach aktuellem Stand können demnach zum Saisonstart 1020 Zuschauer ins Stadion gelassen werden. Dabei sind 249 „sitzende Steher“ auf der Gegengerade zugelassen. Der Rest verteilt sich auf die Blöcke der Haupttribüne. Das Konzept sieht vor, dass es keine Gästefans gibt und auch keine Stehplätze. Im gesamten Stadion ist eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen, diese kann am Sitzplatz abgenommen werden. Als Mindestabstand ist jeweils eine Sitzreihe nach oben und unten, und es sind zwei Sitzplätze zur Seite einzuhalten. Personen eines Haushalts dürfen nebeneinander sitzen. Zugang gibt es nur mit personalisierten Karten. Hier hat sich der WSV zunächst für Dauerkarten entschieden und die Vorbestellungsmöglichkeit gestartet. Die Karten, die nicht übertragbar sind, werden am Eingang gescannt. Am Eingang muss ein Lichtbildausweis vorgezeigt werden.

Ein Sicherheitskonzept wird nun noch mit der Polizei abgestimmt. „Wir gehen aber von einem insgesamt geringeren Bedarf an Sicherheitspersonal aus“, so WSV-Teammanager Dirk Schneider. Sportamtsleiterin Alexandra Szlagowsky hob die gute Vorarbeit des WSV für das Hygienekonzept hervor. Das Gesundheitsamt habe dann innerhalb eines Tages positiv reagiert. Die Coronaschutzverordnung verlange lediglich, dass ein solches Konzept vorgelegt werde. Von möglichen weiteren Lockerungen in der Coronaschutzverordnung hänge auch ab, ob die Zuschauerzahl nach und nach erhöht werden könne. gh