1. Sport
  2. Fußball
  3. Wuppertaler SV

Wuppertaler SV gewinnt Test in Hilden mit 1:0

Fußball : WSV gewinnt Test in Hilden mit 1:0

Viktor Maier erstmals wieder dabei. Pepic trifft.

Zehn Monate nach seinem im Spiel in Aachen erlittenen Kreuzbandriss stand am Mittwochabend Stürmer Viktor Maier für den Wuppertaler SV wieder auf dem Feld. Nachdem der abschließende Belastungstest am vergangenen Freitag positiv ausgefallen war, spielte er im Test gegen Oberligist VfB Hilden 45 Minuten. Zehn Tage vor dem Meisterschaftsstart in Dortmund gewannen die Wuppertaler gegen kompakte Hildener mit 1:0 (0:0). In der ersten Halbzeit boten sie mit dem Ex-Wattenscheider Yannick Geisler im zentralen Mittelfeld und dem US-Collegespieler Mikel Abando im Angriff noch zwei Gastspieler auf.

Der WSV spielte zwar mit Tempo und war optisch überlegen, konnte sich aber vor der Pause keine nennenswerten Torchancen herausspielen. Daran änderte sich auch nach dem Wechsel zunächst wenig, wobei Hilden nun noch tiefer stand. Nach Vorlage von Daniel Grebe gelang Nedim Pepic dann nach 76 Minuten mit einem Schlenzer der Siegtreffer. Insgesamt eine Steigerung gegenüber dem Test in Vohwinkel am Sonntag, aber gerade offensiv bleiben noch Wünsche offen, wobei Gianluca Marzullo am Mittwoch nicht spielte. In den letzten 30 Minuten wurde auch im dritten Test Gastspieler Marwin Studtrucker aufgeboten.

Am Samstag folgt der letzte Test beim Letzten der Regionalliga Nord, HSC Hannover.

WSV: Lübcke - Saric (78. Osenberg), Pytlik, Uphoff (70. Meurer), Cokkosan - Geisler, Müller (62. Pepic) - Fatni (62. Studtrucker), Ceylan (78. Ametov) - Maier (46. Grebe), Abando (46. Osygus).