1. Sport
  2. Fußball
  3. Wuppertaler SV

Wuppertaler SV bereitet sich auf Homberg vor

Fußball-Regionalliga : WSV bereitet sich auf Homberg vor

Teammanager Dirk Schneider geht davon aus, dass der Sport-Shutdown im November auch die Regionalliga betreffen wird.

Inwieweit die in Berlin getroffenen Beschlüsse für einen November-Lockdown im Amateursport auch die Fußball-Regionalliga betreffen, da wollte Dirk Schneider, Teammanger beim Wuppertaler SV, am Mittwoch erst einmal die ausformulierten Entscheide abwarten. „Generell gibt es den Unterschied, dass die Ligen eins bis drei ihre Spieler regelmäßig auf Corona testen. Das ist bei uns unmöglich“, so Schneider, der persönlich eher von einem Lockdown auch in der Regionalliga ausgeht. Zumal, wenn die Sportstätten geschlossen würden. „Wir denken jetzt erst einmal nur bis Samstag und bereiten uns auf die Partie in Homberg vor, von der wir davon ausgehen, dass sie stattfindet“, so Schneider. Wie es in den Jugend-Bundesligen weitergeht, dazu habe der DFB für Donnerstagmorgen eine Videokonferenz einberufen. gh