Wuppertal: WSV-Fan schreibt offenen Brief an den BVB

Nachholspiel : WSV-Fan schreibt offenen Brief an den BVB

Angesichts der angespannten Situation beim Wuppertaler SV hat ein Fan sich mit einem offenen Brief an den nächsten Gegner und seine Anhänger gewandt. Das gefällt nicht jedem.

Am 24. April erwartet der Wuppertaler SV die zweite Mannschaft von Borussia Dortmund. Im Vorfeld hat sich nun ein Fan des WSV in einem offenen Brief an den BVB und seine Anhänger gewandt. Christian Müller erhoffe sich dadurch eine volle Gästetribüne und Einnahmen für den Verein.

"Mit Eurem Besuch unterstützt Ihr nicht nur Eure Zwote, sondern auch unseren bzw. meinen Verein, der aktuell auf jeden Zuschauer und auf jeden Euro angewiesen ist, um nicht innerhalb von wenigen Jahren zum zweiten Mal in die Insolvenz zu gehen", heißt es in dem Brief, den Müller im Wuppertaler Fan-Forum "Rot-Blau.com" veröffentlicht hat.

Der Wuppertaler SV sah sich mit einer erneut drohenden Insolvenz konfrontiert und hatte zur Rettung des Vereins ein Maßnahmen-Paket angekündigt.

Im Wuppertaler Fan-Forum ruft Christian Müller nicht nur positive Reaktion hervor. Einige User finden die Aktion peinlich und wünschen sich stattdessen „10.000 Wuppertaler in unserem Stadion“. Andere halten sie für eine gute Idee.

>>>Vor dem Spiel gegen Dortmund trifft der WSV am Ostersamstag auf die zweite Mannschaft von Fortuna Düsseldorf - Hier geht es zum Liveticker<<<

Auch wenn die Fans geteilter Meinung sind, erreichte Christian Müllers Aufruf zumindest die Fanbeauftragten des BVB. Diese haben zugesichert das Spiel „natürlich (...) über die Bekannten Kanäle des BVB (Facebook, Twitter, Homepage)“ zu bewerben.

(mars)
Mehr von Westdeutsche Zeitung