1. Sport
  2. Fußball
  3. Wuppertaler SV

WSV verpasst fünften Sieg in Folge

WSV verpasst fünften Sieg in Folge

Wuppertal. Beim Unternehmen „Sturm auf die Tabellenspitze“ hat der Wuppertaler SV am Sonntag den erhofften fünften Sieg in Serie verpasst. Nach einem 1:1 (1:1) gegen die im Stadion am Zoo sehr frech aufspielende U 23 von Rot-Weiß Oberhausen bleiben die Wuppertaler aber Zweiter.

Sie rückten zudem bis auf drei Punkte an Tabellenführer Fischeln heran, der gegen Hilden sein drittes Spiel verlor. Und der WSV hat noch ein Spiel weniger ausgetragen.

Vor 2297 Zuschauern — der bisher beste Saisonbesuch - mussten die Wuppertaler nach schwachem Start zunächst einen Rückstand hinnehmen, als Manuel Schiebener aus sechs Metern unbedrängt einköpfte (23.) . Die Reaktion des WSV ließ aber nicht lange auf sich warten, und so war der Ausgeich durch einen Kopfball von Peter Schmetz nach einer halben Stunde verdient. Nach dem Wechsel hatte dann allerdings zunächst Oberhausen die besseren Möglichkeiten. So ging die Punkteteilung am Ende in Ordnung, auch wenn beide Teams auf Sieg spielten und Janos Löbe kurz vor Schluss für den WSV noch den Pfosten traf.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in der Montagausgabe Ihrer WZ.