1. Sport
  2. Fußball
  3. Wuppertaler SV

WSV verliert unglücklich gegen den FC Kray (mit Video)

WSV verliert unglücklich gegen den FC Kray (mit Video)

Wuppertal. Im Achtelfinale des Fußball-Niederrheinpokals ist der Wuppertaler SV am Samstag gegen den Regionalligisten FC Kray denkbar unglücklich ausgeschieden. Durch einen Treffer in der letzten Minute setzten sich die Essener durch, als alle schon mit einem Elfmeterschießen rechneten.

Kray darf nun im Viertelfinale auf einen attraktiveren Gegner hoffen. Im Topf sind beispielsweise noch Drittligist Duisburg und Regionalligist RWE, die sich ebenfalls am Samstag gegen Hö-Nie und Ratingen durchsetzten.

Vor gut 2000 Zuschauern im Stadion am Zoo dominierten die Wuppertaler die klassenhöheren Gäste in der ersten Hälfte völlig, verpassten es lediglich, das auch in Tore umzumünzen. Die beste von mehreren Gelegenheiten hatte Marvin Ellmann nach fünf Minuten, als er aus kurzer Distanz nur Torwart Kunz anköpfen konnte. Nach dem Wechsel schien sich das zu rächen, denn nun ergriff Kray mehr und mehr die Initiative und hatte gegen einen kräftemäßig nachlassenden WSV auch die besseren Chancen. Doch der WSV rettete sich in die Verlängerung, wo er von den gut 2000 Zuschauern noch einmal bestens unterstützt wurde.

Das schien zu helfen, denn auch der WSV hatte nun nach Freistößen ein, zwei Gelegenheiten, kassierte aber den entscheidenden Treffer in der letzten Minute durch Jan Klauke ebenfalls nach einem Freistoß.