1. Sport
  2. Fußball
  3. Wuppertaler SV

WSV-U 17 kassiert 0:10-Schlappe in Köln

Jugendfußball : WSV-U 17 kassiert 0:10 in Köln

Beim Bundesliga-Tabellenführer 1. FC Köln steht es schon zur Pause 0:7.Jetzt geht es in die Winterpause.

Mit 0:10 (0:7) haben die U17 Bundesliga-Junioren des Wuppertaler SV ihr letztes Meisterschaftsspiel vor der Weihnachtspause beim Fußball-Nachwuchs des 1. FC Köln verloren. WSV-Trainer Fabian Springob sprach nachher vom schwärzesten Tag in seiner Trainerlaufbahn. Sein Team präsentierte sich beim Tabellenführer wie ein Absteiger.

Mit einer Bogenlampe über den viel zu weit vor seinem Tor stehenden WSV-Keeper Leon Schrick erzielten die Gastgeber die Führung. Im Anschluss an eine Ecke legten die Hausherren bereits in der dritten Spielminute den Grundstein zum Sieg.

Im zweiten Durchgang schalteten die Kölner beim Spielstand von 7:0 mehrere Gänge zurück. Der WSV zeigte etwas Moral, erarbeitet sich einige Möglichkeiten. „Wir müssen uns intensiv auf die Restrunde vorbereiten“, sagt Springob. Nach der Winterpause hat die U17, die Tabellenletzter ist, nur noch neun Spiele um den drohenden Abstieg zu vermeiden.

WSV: Schrick (41. Nickel), Mueller, Sari, Isbilir (54. Mladenovic), Ödemis, Balaban, Bugenhagen, Selmani, Osmani (60. Wurster), Demir (49. Ciobanu), Mellado (41. Paciello). Toto

(toto)