Pokalknüller WSV trifft gegen RWE auf ein Wuppertaler Trio

Wuppertal · Gleich drei gebürtige Wuppertaler stehen im Essener Kader für das Niederrheinpokal-Viertelfinale an diesem Mittwoch im Stadion am Zoo (19 Uhr).

 Felix Herzenbruch – hier in einem der letztjährigen Duell gegen den WSV, ist einer der drei Wuppertaler im Essener Team.

Felix Herzenbruch – hier in einem der letztjährigen Duell gegen den WSV, ist einer der drei Wuppertaler im Essener Team.

Foto: Krschak/Otto Krschak

Die Wuppertaler Fußball-Fans werden sich sicher gerne an den 3. Mai 2022 erinnern, als der Wuppertaler SV mit einem rauschenden 3:1-Sieg im Stadion am Zoo den damaligen Regionalliga-Konkurrenten Rot-Weiss Essen im Halbfinale des Niederrheinpokals ausschaltete und eine Serie von fünf Niederlagen in der Meisterschaft und zahlreichen im Pokal gegen den alten Westrivalen beendete. An diesem Mittwoch (Anstoß 19 Uhr) kommen die Essener nun als Drittligist ins Stadion am Zoo und dürften erneut als Favorit gelten, gegen den der WSV seine Chance sucht, ins Halbfinale gegen Bocholt einzuziehen.