1. Sport
  2. Fußball
  3. Wuppertaler SV

Wuppertaler SV: WSV trennt sich von Raphael Steinmetz

Wuppertaler SV : WSV trennt sich von Raphael Steinmetz

Der Wuppertaler SV und der Stürmer gehen ab sofort getrennte Wege.

Wuppertal. Nach nur einem halben Jahr hat Fußball-Regionalligist Wuppertaler SV den Vertrag mit Stürmer Raphael Steinmetz in beiderseitigem einvernehmen aufgelöst. Der 23-Jährige, der über eine hervorragende Abschlusstechnik verfügt, dessen Fitnesszustand von Trainer Stefan Vollmerhausen des öfteren kritisiert worden war, kam bei nur zehn Ligaeinsätzen mit insgesamt nur 278 Einsatzminuten auf zwei Tore, wurde in Wuppertal nicht richtig heimisch.

Er geht zurück zu seinem Stammverein, Liga-Rivale Rot-Weiß Oberhausen, wo er am Montag bereits als Winterzugang begrüßt wurde. Der WSV bestreitet heute bei Oberkligist TuS Ennepetal sein nächstes Testspiel (19.30 Uhr, Bremenstadion). Red