WSV trauert Punkten gegen RWE nach und muss auf Grebe verzichten

Fußball-Regionalliga : WSV trauert Punkten gegen RWE nach

Danie Grebe sah die 5. Gelbe Karte und fehlt gegen Lotte.

Auch am Tag danach war die Enttäuschung bei den WSV-Spielern über die Last-Minute-1:2-Niederlage gegen Rot-Weiss Essen noch riesig. Trainer Alexander Voigt hatte am Montagmorgen zum Auslaufen gebeten. Was wäre wenn? Wenn etwa Semir Saric in der 90. Minuten bei seinem Klasseschuss beim Stand von 1:1 nicht der Pfosten im Wege gestanden wäre? Was wenn Schiedsrichter Fabian Maibaum sich an die angezeigten fünf Minuten Nachspielzeit gehalten hätte? So stand man nach toller Leistung mit ganz leeren Händen da. „Die Jungs dürfen noch bis Dienstag traurig sein, da haben sie frei. Ab Mittwoch geht es dann nur noch um den nächsten Gegner Lotte“, so Voigt. Mit einer ähnlichen Leistung wie gegen RWE hofft man am Samstag auf Punkte. Allerdings wird Voigt in Lotte auf Mittelfeldrenner Daniel Grebe verzichten müssen, der gegen Essen seine fünfte Gelbe Karte gesehen hatte. Dafür kehrt mit Innenverteidiger Kevin Pytlik ein ähnlich kampfstarker Spieler nach seiner Rotsperre aus der Partie gegen Fortuna Köln zurück.

(gh)
Mehr von Westdeutsche Zeitung