1. Sport
  2. Fußball
  3. Wuppertaler SV

WSV: Trainingsauftakt ohne Testspieler

WSV: Trainingsauftakt ohne Testspieler

Wuppertal. Wenn WSV-Trainer Christoph John sein neues Team am kommenden Sonntag um 10 Uhr zum Trainingsauftakt an der Oberbergischen Straße bittet, dann werden sich noch keine Testspieler unter den Kader des Drittligisten mischen.

"Das könnte Mitte der kommenden Woche schon anders aussehen, aber zum Aufgalopp nicht. Ohnehin stehen an den ersten Tagen Laktattests an", erklärt Sportdirektor Carsten Pröpper.

Vorspielen könnte im Verlauf der ersten Trainingswoche dann aber eventuell auch ein Kandidat für die zweite Torwartposition. Einen Schritt weiter scheint der WSV schon bei der Verpflichtung eines weiteren Feldspielers zu sein. "Bis zum Ende der Woche könnte es klappen", verrät Pröpper. Der WSV soll unter anderem noch auf der Suche nach einem linken Außenverteidiger sein.

In weite Ferne scheint eine Weiterbeschäftigung von Joachim Hopp als Trainer der zweiten Mannschaft gerückt zu sein. "Wir hätten ihn gerne behalten, aber inzwischen liegt uns eine Krankmeldung von ihm vor", erklärt Carsten Pröpper.

Die Personalie Hopp hat eine längere Vorgeschichte. Joachim Hopp war im Januar beurlaubt worden, als der damalige Cheftrainer Wolfgang Jerat seinen Hut nehmen musste. Jerat hat inzwischen beim Bonner SC angeheuert und würde seinen früheren Assistenten auch in Bonn gerne zu seinem Co.-Trainer machen. Der steht aber noch beim WSV bis Juni 2009 unter Vertrag. Jetzt geht es wohl nur noch darum, sich über die Modalitäten zur Auflösung des laufenden Vertrags zu verständigen.