WSV-Trainer Britscho und Bieler seit 50 Tagen im Amt

WSV-Trainer Britscho und Bieler seit 50 Tagen im Amt

Vor 50 Tagen haben Christian Britscho und Pascal Bieler als Trainerteam die Regionalliga-Mannschaft des WSV von Stefan Vollmerhausen übernommen.

Am Karfreitag ist es exakt 50 Tage her, dass Pascal Bieler und Christian Britscho das Regionalligateam des Wuppertaler SV als Trainer übernommen haben. Gleich das erste Spiel, bei dem die beiden erstmals an der Seitenlinie der Seniorenmannschaft stehen sollten, fiel der Witterung zum Opfer. Eine Stunde vor Anpfiff hatte der Schiedsrichter die Partie gegen die SG Wattenscheid im heimischen Stadion am Zoo abgesagt.

Das ist nun einige Wochen her. Seitdem ist viel passiert: Britscho und Bieler mussten schmerzhafte Ausfälle hinnehmen: Kapitän Gaetano Manno verletzte sich, der Vizekaüpitän Peter Schmetz ebenfalls, André Mandt handelte sich zudem eine Gelb-Rot-Sperre ein. Gegen Alemannia setzte es in der Nachspielzeit den bitteren Ausgleich nach irregulärer Ecke.

Nichtsdestotrotz macht Bieler und Britscho das Traineramt auch im Seniorenbereich eine "Riesenfreude". Bislang lenkten sie die Geschickte der U19 des WSV - und leisteten dort eine gute Arbeit. Viele Spieler stellten sich bereits in der ersten Mannschaft vor. Einige durften sogar im Winter mit ins Trainingslager nach Spanien reisen. Der Aufstieg A-Junioren-Bundesliga ist noch möglich, auch wenn das direkte Duell gegen Tabellenführer Essen verloren wurde.

In der ersten Mannschaft wiederum ist die Stimmung seit der Übernahme durch Bieler und Britscho ungebrochen gut. Die Mannschaft präsentiert sich auf dem Spielfeld als Einheit. "Wir haben das Team in einem guten Zustand übernommen", sagt Britscho auf WZ-Nachfrage. Man könne auf einer guten Grundlage aufbauen. Gerne auch über das Saisonende hinaus. Denn bisher sind Bieler und Britscho nur als Interimslösung vorgesehen. Beide können sich aber durchaus vorstellen den Job längerfristig zu übernhemen: "Von uns aus ist das organisatorisch möglich", sagte Britscho auf Nachfrage der WZ.

Am Montag geht es erst einmal zu den Kleeblättern. Wir berichten live vom Spiel gegen RWO: Hier geht es zum WZ-Liveticker!

Mehr von Westdeutsche Zeitung