1. Sport
  2. Fußball
  3. Wuppertaler SV

Insolvenzverfahren: WSV-Sonderumlage bringt 2500 Euro in der ersten Woche

Insolvenzverfahren : WSV-Sonderumlage bringt 2500 Euro in der ersten Woche

Wuppertal.Die WSV-Sonderumlage zur Deckung der rund 74 000 Euro, die durch das Insolvenzverfahren an überplanmäßigen Kosten entstanden waren, hat in der ersten Woche 2500 Euro eingebracht. So viel liefen bis zum Freitag auf einem eigens eingerichteten Sonderkonto bei der Sparkasse Wuppertal ein.

An jedem Freitag will der WSV den Kontostand abfragen und jeweils auf der Homepage veröffentlichen.

Die Mitgliederversammlung des Wuppertaler SV hatte die Idee einer solchen Umlage, an der sich auch Nichtmitglieder beteiligen können, vor zwei Wochen mit großer Mehrheit befürwortet. Die notwendige Dreiviertel-Mehrheit für zunächst vorgeschlagene obligatorischen Sonderumlage für die Mitglieder, um die 74 000 Euro binnen drei Jahren zusammenzubekommen, war um eine Stimme verfehlt worden.