Wuppertaler SV: WSV siegt beim ersten Testspiel

Wuppertaler SV: WSV siegt beim ersten Testspiel

Beim TuS Hattingen spielt der Oberligist am Mittwoch 3:0.

Wuppertal. Bei kühlen Temperaturen aber einem hervorragend bespielbaren Kunstrasenplatz am Hatinger Wildhagen hat Fußball-Oberligist Wuppertaler SV am Mittwoch sein erstes Vorbereitungsspiel bestritten. Das Ergebnis von 3:0 (2:0) gegen den A-Kreisligisten TuS Hattingen war dabei eher nebensächlich. Wichtig war es Trainer Stefan Vollmerhausen, den gesamten Kader spielen zu sehen.

Bis auf Torwartneuzugang Sebastian Wickl, der für den verletzten Joshua Mroß spielte, und Linksverteidiger Len Heinson wechselte er seine Auswahl zur Halbzeit durch und brachte so die neue Breite des Kaders zum Tragen. Noch keine Spielberechtigung hatte lediglich Cihan Kaptan.

Für die frühe Vorbereitungsphase war schon ordentlich Tempo drin und Kapitän Gaetano Manno, der in der ersten Hälfte die Spielmacherrolle einnahm hatte sichtlich Freude daran, nach langer Verletzung wieder auf dem Platz zu stehen. Er wirkte bereits topfit und zeigte, das er in der Pause viel gearbeitet hat. Kein Zufall, dass er das 1:0 durch Enes Topal nach zwölf Minuten vorbereitete. Das 2:0 erzielte Lukas Fedler kurz vor der Pause nach einer Ecke per Kopf. Nach der Pause traf dann Neuzugang Bilal Abdallah aus 18 Metern zum 3:0.

WSV: Wickl - Heinson, Bayrak (Salau), Fedler (Schmetz), Krone (Leikauf), Manstein (Dalibor Gataric), Grebe (Nemec) - Kray (Pranjes) , Manno (Ellmann), Topal (Abdallah)- Aydogmus (Schneider)

Mehr von Westdeutsche Zeitung