1. Sport
  2. Fußball
  3. Wuppertaler SV

Fußball-Oberliga: WSV-Serie reißt in Düsseldorf

Fußball-Oberliga : WSV-Serie reißt in Düsseldorf

Beim Aufsteiger SC West zeigt der souveräne Oberliga-Tabellenführer am Mittwochabend eine schwache Leistung und unterliegt mit 0:2.

Wuppertal. Nach sechs Siegen in Folge und noch dazu ohne Gegentor hat es den Wuppertaler SV gestern Abend doch einmal wieder erwischt. Beim Tabellenzehnten der Fußball-Oberliga Niederrhein, dem SC Düsseldorf West, unterlagen die Wuppertaler mit 0:2 und büßten drei Punkte ihres beruhigenden Vorsprungs gegenüber Verfolger KFC Uerdingen ein. Der gewann gegen Oberhausen II mit 2:1, liegt aber immer noch zwölf Punkte hinter den Wuppertalern und könnte diesen Rückstand im Nachholspiel bei Schwarz-Weiß Essen am kommenden Mittwoch lediglich auf neun Punkte verkürzen. Sorgen machen muss sich der WSV, der auch nach Düsseldorf und noch dazu an einem Mittwochabend von 500 Fans begleitet wurde, deshalb sicher zunächst einmal nicht. Sorgen machte eher die gestern wohl schwächste Saisonleistung. Nach den vielen kräfteraubenden Spielen schienen der Akku und der Kopf leer zu sein.

Der Aufsteiger, der den WSV schon im Hinspiel mit 1:2 besiegt hatte, ging nach zwölf Minuten nach einem direkt verwandelten Freistoß in Führung. Ansonsten war WSV-Torwart Sebastian Wickl zwar so gut wie nicht geprüft, machte der WSV das Spiel, allerdings zu fehlerhaft und ideenlos. Nur nach der Pause gab es eine 15-minütige Druckphase, in der dem Tabellenführer ein Tor aber versagt blieb. Ellmann Schuss war zwar möglicherweise hinter der Linie, aber der Schiedsrichter entschied auf kein Tor.

Nach einer Stunde wurden auch die Düsseldorfer, die sich meist hintenreinstellten, etwas mutiger und kamen kurz vor Schluss noch zum 2:0. Bereits am Sonntag hat der WSV die Gelegenheit, sich im Heimspiel gegen Fischeln zu rehabilitieren.