1. Sport
  2. Fußball
  3. Wuppertaler SV

WSV nimmt die Pokalaufgabe sehr ernst

WSV nimmt die Pokalaufgabe sehr ernst

Am Dienstag um 18.30 Uhr beim FC Büderich.

Büderich. Nur zwei Tage nach dem kräfteraubenden Triumph bei der SSVg Velbert hat Fußball-Oberligist Wuppertaler SV am Dienstag bereits das nächste Pflichtspiel vor der Brust. Beim Bezirksligisten FC Büderich wollen die Wuppertaler unbedingt die zweite Runde im Niederrheinpokal (Anstoß 18.30 Uhr, Am Eisenbrand, Meerbusch) erreichen. „Die Ansetzung ist sicher unglücklich, trotzdem fordere ich von meiner Mannschaft volle Konzentration“, stellt Trainer Thomas Richter klar, dass man den Bezirksligisten nicht unterschätzen werde. „Die haben vergangene Saison nur knapp den Aufstieg zur Landesliga verpasst und sich im Sommer noch verstärkt“, begründet er das eindringlich.

Die Reise nach Meerbusch will er deshalb mit dem gesamten Kader antreten und keine Experimente machen. Ausfallen wird lediglich Dalibor Gataric, dessen Oberschenkelverletzung aus dem Velbert-Spiel nach einer ersten Diagnose eventuell doch nur eine Zerrung und kein Faserriss ist. Klarheit soll eine MRT-Untersuchung am Mittwoch bringen. gh

“ Vom Spiel berichten wir am Dienstag Abend live im Internet unter:

wz.de/liveticker