1. Sport
  2. Fußball
  3. Wuppertaler SV

WSV-Mittelstürmer Marco Königs fällt vorerst aus

Fußball-Regionalliga : WSV-Mittelstürmer Marco Königs fällt vorerst aus

Der WSV-Mittelstürmer hat sich im Spiel gegen Fortuna Düsseldorf schwerer verletzt. Die Befürchtungen, es könnte sich um einen Mittelfußbruch handeln, haben sich zum Glück nicht bestätigt, doch am Samstag gegen Essen wird er auf jeden Fall fehlen.

„Glück im Unglück gehabt“ - so sieht es WSV-Mittelstürmer Marco Königs - neben Beyhan Ametov mit acht Treffern erfolgreichster Torschütze des Fußball-Regionalligisten. Befürchtungen, er habe sich einen Mittelfußbruch zugezogen, haben sich zum Glück nicht bestätigt. Im Westschlager am Samstag gegen Essen und wohl auch noch einige Zeit danach wird er zwar ausfallen: „Doch ich schaue mal, wie sich das mit den Schmerzen entwickelt. Vielleicht kann ich ja in zwei Wochen wieder eingreifen“, sagt Königs und hat die Saison für sich noch nicht abgeschrieben.

Doch was war passiert? In der Anfangsphase der Partie bei der U 23 von Fortuna Düsseldorf hatte Königs einen Tritt auf den linken Fuß bekommen. Er hatte das zunächst wenig beachtet und bis zum Ende weitergespielt. Doch als die Schmerzen in den nächsten Tagen nicht weggingen, ließ er sich von Mannschaftsarzt Tim Heinz untersuchen. Da stand zunächst die Vermutung Mittelfußbruch im Raum. Einen solchen hatte der 31-Jährige in seiner Zeit bei Hansa Rostock am gleichen Fuß schon einmal erlitten. Es folgten eingehendere Untersuchungen in den vergangenen Tagen und leichte Entwarnung.

Aufatmen bei Königs, der sich gut vorstellen kann, auch in der kommenden Saison beim WSV zu spielen. „Ich glaube, dass beide Seiten ein Interesse daran haben. Ich bin mit dem Sportlichen Leiter Stephan Küsters im Gespräch. Wir gucken,ob es für beide Seiten passt.