Wuppertaler: WSV holt Offensivkraft Semir Saric aus Paderborn

Wuppertaler : WSV holt Offensivkraft Semir Saric aus Paderborn

Semir Saric (20) erhält beim Regionalligisten einen Vertrag bis 2020.

Wuppertal. Kurz vor dem Abflug ins Trainingslager nach Spanien am Samstag vermeldet Fußball-Regionalligist Wuppertaler SV einen Zugang für die Offensive. Vom SC Paderborn kommt der 20-Jährige Semir Saric ablösefrei an die Wupper und erhält einen Vertrag bis 2020. Saric war in Paderborn dem Drittliga-Kader zugeteilt, hat aber dort nur zwei Westfalenpokalspiele mitgemacht und vorwiegend in der Oberliga-Mannschaft gespielt. In dieser Saison erzielte er dort bei zwölf Liga-Einsätzen vier Tore, in der vergangenen in 27 Spielen fünf Treffer.

„Semir hat bei uns im Probetraining überzeugt. Er ist ein entwicklungsfähiger Spieler mit sehr guten Anlagen. Wir sind uns sicher, dass er keine lange Anlaufzeit benötigt und uns auch jetzt schon eine gute Alternative in der Offensive bietet“, sagte WSV-Sportvorstand Manuel Bölstler. Saric könne auf den offensiven Außenpositionen und auch im zentralen Mittelfeld eingesetzt werden.

Derzeit ist er aber erkältet und dürfte heute Abend im Testspiel gegen den Oberligisten 1. FC Monheim (19.30 Uhr, Kapellenstraße) wie auch andere kranke und angeschlagene Spieler fehlen. „Im Hinblick auf das Trainingslager gehen wir kein Risiko ein“, sagt Trainer Stefan Vollmerhausen. Bis dahin könne sich auch personell noch etwas tun. Red

Mehr von Westdeutsche Zeitung