1. Sport
  2. Fußball
  3. Wuppertaler SV

WSV holt drei Punkte gegen Hiesfeld

WSV holt drei Punkte gegen Hiesfeld

Wuppertal. Erlösung für den Wuppertaler SV: Nach vier Unentschieden in Serie hat der Fußball-Oberligist am Sonntag den ersehnten „Dreier“ eingefahren.Mit 2:1 (1:0) besiegte der Tabellendritte vor rund 1775 Zuschauern im Stadion am Zoo den Tabellen-Achten TV Jahn-Hiesfeld durch einen Last-Minute-Tor von Davide Leikauf.

Der Abstand auf Tabellenführer Hönnepel-Niedermörmter, der 6:1 gegen Uedesheim gewann beträgt damit weiter vier Punkte.

Nach zerfahrenem Auftakt erarbeitete sich der WSV leichte Vorteile, wobei insbesondere der fleißige Rechtsaußen Eric Yakhem immer wieder in Erscheinung trat. Zunächst fehlte ihm und seinen Kollegen aber die Genauigkeit. So verpasste der ansonsten starke Davide Leikauf aus sechs Metern die Führung. Für die sorgte dann aber Yakhem nach schönem Pass von Mittelstürmer Marvin Ellmann mit einem Schlenzer ins lange Eck.

Nils Nettersheim hätte für das 2:0 sorgen müssen, scheiterte aber aus zehn Metern am stark reagierenden Kevin Hillebrand.

So blieb es aber spannend, zumal sich die Gäste beileibe nicht nur aufs Verteidigen beschränkten. Auch sie hatten im ersten Abschnitt durch Schneider und Rademacher zwei gute Chancen liegengelassen. Gleich nach dem Wechsel klingelte es dann auch im Wuppertaler Kasten, als man Gino Mastrolonardo nach einer eigenen Ecke frei aufs WSV-Tor zulaufen ließ.

Danach warf der WSV alles nach vorn, lief allerdings Gefahr ausgekontert zu werden. Als alle schon mit dem erneuten Unentschieden rechneten, setzte der WSV zu einem Konter an und hatte durch Leikauf verdientermaßen Erfolg. Es war ein absoluter Arbeitssieg.

Nächstes Spiel: Uedesheim — WSV, Sonntag, 10. November, 14.30 Uhr. Eine Vorschau mit Statistiken zu beiden Mannschaften finden Sie auf wz-sportplatz.de.