1. Sport
  2. Fußball
  3. Wuppertaler SV

WSV-Gegner Bocholt trennt sich vom Trainer​

Fußball-Regionalliga West : WSV-Gegner trennt sich vom Trainer

Jan Winking muss beim Aufsteiger nach drei Spielen ohne Punktgewinn gehen. Wer sitzt am Samstag gegen den Wuppertaler SV auf der Bank?

Nach dem dritten Spieltag gibt es in der Fußball-Regionalliga West den ersten Trainerwechsel. Aufsteiger 1. FC Bocholt – am kommenden Samstag nächster Gegner des Wuppertaler SV – hat sich von Aufstiegstrainer Jan Winking getrennt. Bocholt steht nach drei Spieltagen noch ohne Punkt da, hatte am vergangenen Samstag bei Tabellenführer Münster mit 0:5 verloren. Auch in diesem Spiel hat der vom WSV ausgeliehene Isaak Akritidis nur auf der Bank gesessen. In den drei Meisterschaftsspielen hat der 20-Jährige bisher noch keine Einsatzminute erhalten. Eine WSV-Vergangenheit haben beim Aufsteiger auch Torwart Sebastian Wickl und Mittelfeldspieler Florian Abel sowie der derzeit verletzte Gino Windmüller. Vorerst hat der Sportliche Leiter Marcus John das Training übernommen.