1. Sport
  2. Fußball
  3. Wuppertaler SV

FUßBALL: WSV enttäuscht gegen SW-Essen

FUßBALL : WSV enttäuscht gegen SW-Essen

WSV verliert mit 0:2 gegen Schwarz-Weiß Essen.

Der WSV enttäuschte am Sonntagnachmittag gegen Schwarz-Weiß Essen auf ganzer Linie und verspielte die letzten Aufstiegschancen. Trotz einiger guter Chancen in der ersten Halbzeit, in der der WSV klar das Spiel dominierte und mehr Ballbesitz hatte, stand es zur Pause 0:0. Die zweite Hälfte verschlief der WSV. Die ansonsten harmlosen Essener nutzten die Gunst der Stunde und siegten mit 0:2. Der WSV hat nun sieben Punkte Rückstand auf den Spitzenreiter SSVg Velbert. Die Aufstiegsträume können wohl zu den Akten gelegt werden.

In der zweiten Spielhälfte ließ der WSV von Minute zu Minute nach. Die vielen Fehlpässe verärgerten selbst die treuesten Fans. "Wacht doch mal auf", lautete ein Zuruf von den Rängen. Ab der 70. Minute wurde Essen stärker und nutzte seine Chancen. Ouro-Akpo erzielte das 0:1 für Essen in der 75. Minute, bereits in der 77. Minute folgte das 0:2 durch Abdallah per Handelfmeter. Das Handspiel war Schmetz unterlaufen.

Die WSV-Fans können nicht mehr hinschauen und singen: "Wir haben die Schnauze voll". Noch schlimmer wurde es in der 82. Minute, als Weggen den Ball auf einen am Boden liegenden Essener absichtlich aus einem Meter Entfernung schoss.

Ärgerlich: Vor dem Spiel hatte der Verband entschieden, dass dem WSV die drei Punkte aus dem verlorenen Spiel bei RW Oberhausen II zugesprochen werden. Der WSV-Einspruch erfolgte, weil RWO einen Spieler einsetzte, der noch hätte pausieren müssen.