1. Sport
  2. Fußball
  3. Wuppertaler SV

Wuppertal: WSV: Dominik Heinen wechselt zum FSV Vohwinkel

Wuppertal : WSV: Dominik Heinen wechselt zum FSV Vohwinkel

Der 19-Jährige wechselt zum FSV Vohwinkel.

Wuppertal. Die geplante Kooperation zwischen dem FSV Vohwinkel und dem Wuppertaler SV trägt zur neuen Saison personell bereits Früchte. Wie der WSV am Mittwochabend bekannt gab, wechselt Mittelfeldspieler Dominik Heinen zu den Füchsen in die Lüntenbeck. Der 19-jährige unterschreibt beim Oberliga-Aufsteiger zunächst einen Vertrag für die kommende Saison und ist neben Toni Zupo (WSV U19) der zweite Spieler, der von den Rot-Blauen zum FSV wechselt. "Wir geben Dominik ablösefrei an Vohwinkel ab, damit er die Spielzeit bekommt, die er benötigt.", so WSV-Sportvorstand Manuel Bölstler.

Heinen lief in der vergangenen Regionalliga-Saison insgesamt acht Mal für den WSV auf und war auch schon in der vorherigen Aufstiegssaison Bestandteil des Kaders von Trainer Stefan Vollmerhausen. Der defensive Mittelfeldspieler stammt aus der WSV-Jugend und schaffte auf Anhieb den Sprung in die erste Mannschaft. "Die Arbeit, die der FSV macht, ist gut. Bei uns wäre es mit Einsätzen in der kommenden Saison schwerer geworden. Wir geben ihn ab, haben ihn aber direkt vor der Haustür und können seine Entwicklung beobachten", meint Bölstler. Die Bestätigung des FSV Vohwinkel wird im Laufe des Mittwochsabends erwartet.

Zur Kooperation zwischen FSV und WSV erläutert Bölstler weiter: "Wir wollen den Wuppertaler Fussball voranbringen. Deswegen schauen wir, wie wir das Ganze in Zukunft ausarbeiten. Beide Seiten werden von der Zusammenarbeit profitieren, denn das Projekt ist langfristig angelegt."