„Wir sind gegen Kray krasser Außenseiter“

„Wir sind gegen Kray krasser Außenseiter“

Co-Trainer Ünsal Bayzit will zwar beim Tabellenzweiten in Essen Punkte holen, aber im Vordergrund steht die Entwicklung des Teams.

Wuppertal. Wenn der WSV am Dienstag an der Oberbergischen Straße trainiert, stehen vor allem Standard-Situationen auf dem Programm. „Wichtig ist, dass die Konzentration stimmt“, sagt Co-Trainer Ünsal Bayzit. Nach dem Heimsieg gegen Rhede müsse die Leistung der Mannschaft stabilisiert werden. „Wir wollen gewinnen, sind aber auch mit einem Punkt zufrieden. Denn wir sind gegen den Tabellenzweiten Essen-Kray krasser Außenseiter“, so Bayzit.

Dem Trainerteam um Thomas Richter steht — abgesehen von den Langzeitverletzten Dennis Krol (Schambeinentzündung), Marvin Schurig (Meniskus) und Davide Leikauf (MRT-Ergebnis steht aus) — der komplette Kader zur Verfügung. Nur der Einsatz von Nils Nettersheim (Magen-Darm) ist fraglich. ull

Mehr von Westdeutsche Zeitung