Fortuna Düsseldorf II vs. Wuppertaler SV: Uphoff und Dowidat fehlen dem WSV in Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf II vs. Wuppertaler SV: Uphoff und Dowidat fehlen dem WSV in Düsseldorf

Ausgerechnet gegen den Nachwuchs von Fortuna Düsseldorf muss WSV-Spieler Dennis Dowidat passen: Der 28-jährige Düsseldorfer laboriert nach dem Derby gegen RWE an Adduktorenproblemen

Dass der WSV am Sonntag (14 Uhr Flinger Broich) bei Düsseldorfs U 23 antreten muss, ist der Polizei geschuldet. Die U 23 soll bei Spielen mit höherem zu erwartenden Fanaufkommen am selben Tag wie die erste Mannschaft spielen. Der Zweitliga-Spitzenreiter tritt am Sonntag in Heidenheim an.

Bei Fortunas Nachwuchs wurde gerade der langjährige Trainer Taskin Aksoy freigestellt. Unter Ex-Profi Jens Langeneke soll man sich wieder stabilisieren, um nicht noch in Abstiegsnot zu geraten. Beim 1:2 bei Schlusslicht Rhynern gelang das ergebnismäßig zuletzt nicht. Fortuna hat als 13. weiter 31 Punkte, der WSV ist nach dem 3:1 gegen Essen Sechster mit 39 Zählern. Das Hinspiel hat der WSV mit 2:0 gewonnen, ist in der Liga aber am Flinger Broich seit Jahren sieglos.

Beim WSV fallen der gesperrte Innenverteidger Tjorben Uphoff (Gelb-rot gegen Essen) und Dennis Dowidat (Adduktorenprobleme) aus, könnten wieder durch Michael Blum und Marco Cirillo ersetzt werden. „Wir wollen gegenüber Mittwoch so wenig wie möglich ändern. In den englischen Wochen danach muss man sehen, ob die Kraft reicht und wie wir reagieren müssen“, sagt Trainer Christian Britscho. Es gelte die Balance zwischen ruhigem Spielaufbau und langen Bällen zu finden und die nötige Aggressivität an den Tag zu legen — gerade gegen eine U-Mannschaft.

Vom Spiel bei Fortuna Düsseldorf II berichten wir live: Hier geht es zum WZ-Liveticker!