1. Sport
  2. Fußball
  3. Wuppertaler SV

U 19 des WSV muss beim 1. FC Köln antreten

U 19 des WSV muss beim 1. FC Köln antreten

Schwierige, aber reizvolle Aufgabe.

Wuppertal. Vor einer schwierigen, aber zugleich reizvollen Aufgabe steht die U 19 des Wuppertaler SV am Sonntag beim 1. FC Köln. In der A-Jugend-Bundesliga müssen sie um 11 Uhr im Franz-Kremer Stadion antreten. Die jungen Geißböcke zählt WSV-Trainer Stefan Vollmerhausen wie Auftaktgegner Dortmund zu den Top-Teams der Liga.

Die 0:4-Niederlage gegen den BVB hat er mit seiner Mannschaft auch mit Hilfe von Videoaufnahmen analysiert. Montag und Mittwoch je zweimal trainieren lassen.

Vollmerhausen: „Wir durchlaufen momentan eine schwierige Phase. Nach zwei Jahren kontinuierlicherer Steigerung haben wir einen kleinen Rückschlag erlitten. Trotz der Niederlage nehmen wir aber Positives mit aus der Partie gegen den BVB“, so Vollmerhausen.

Gegen Köln, das sein Auftaktspiel in Münster mit 4:1 gewonnen hatte, müssen seine Schützlinge unter anderem auf Lucas Cueto aufpassen, der in der Winterpause aus Bonn zu den Geißböcken gewechselte war und sich beim FC gleich zum Leistungsträger entwickelte. Beim WSV fällt Frederik Streit mit einer Trainingsverletzung aus. Julian Kray konnte wegen einer Grippe nicht trainieren. „Der Ausfall von Leistungsträgern ist tragisch. Wir haben aber einen großen Kader, der Alternativen bietet“, so Vollmerhausen. toto