1. Sport
  2. Fußball
  3. Wuppertaler SV

Trotz zweimal Rot: WSV gewinnt in Lackhausen

Trotz zweimal Rot: WSV gewinnt in Lackhausen

Wesel. In einem Wahnsinnsspiel hat der Wuppertaler SV mit 2:1 beim Aufsteiger PSV Lackhausen gewonnen und für den weiteren Verlauf der Saison möglicherweise ein positives Ausrufezeichen gesetzt.

Der Erfolg gelang nämlich in doppelter Unterzahl, nachdem vor der Pause Tim Manstein wegen Nachtretens und eine Viertelstunde vor Schluss Marvin Schurig mit Gelb-Rot vom Platz gestellt worden war.

Der WSV war in Halbzeit eins trotz drückender Überlegenheit in Rückstand geraten, konnte kurz vor der Pause aber durch Dennis Krol ausgleichen. Nach der Pause drückte der WSV, bei dem Dennis Krol im Mittelfeld ganz stark spielte, auch zu Zehnt auf den Siegtreffer. Der fiel dann kurz nach der Herunterstellung von Marvin Schurig durch Torjäger Marvin Ellmann (siebter Saisontreffer).

Der WSV klettert damit in die Top-Fünf und hat noch ein Spiel in der Hinterhand. Sehr positiv auch: Rund 500 Fans aus Wuppertal unterstützten die Mannschaft vorbildlich.