1. Sport
  2. Fußball
  3. Wuppertaler SV

Spiel des Wuppertaler SV gegen Aachen abgesagt

Fußball-Regionalliga : WSV-Spiel gegen Aachen abgesagt

Absage steht im Zusammenhang mit Corona-Verdachtsfällen. Daneben gibt es auch eine positive Nachricht. Der Verein hat seine Gemeinnützigkeit wieder.

Erst kam die gute Nachricht für den Wuppertaler SV vor dem Traditionsduell gegen Alemannia Aachen, das eigentlich an diesem Samstag hatte stattfinden sollen. Der Verein hat seine ihm im Frühjahr aberkannte Gemeinnützigkeit  wieder erhalten. Das bestätigte Vorstandsmitglied Thomas Richter auf Nachfrage. Doch gleichzeitig schlug eine weitere Nachricht weniger erfreulich ein. Das Spiel gegen Aachen ist vom Verband abgesetzt worden. In der Mannschaft des WSV gibt es zwei Spieler mit leichten Erkältungssymptomen. Sie wurden am Freitag zum Coronatest geschickt. Das Ergebnis sei aber nicht vor Samstag zu erwarten „Das ist zu kurzfristig, um dann noch zu reagieren“, begründete WSV-Teammanager Dirk Schneider die Absage. Vom Ergebnis der Coronatests hängen auch mögliche weitere Maßnahmen ab. Für Freitag hatte der WSV sein Training abgesagt. Das nächste von fünf weiteren Spielen im November wäre am darauffolgenden Samstag beim der U 21 des 1. FC Köln. Einen Nachholtermin für das Spiel gegen Aachen gibt es noch nicht.