Fußball-Regionalliga Schweers sichert dem Wuppertaler SV späten Sieg

Wuppertal · Durch einen Treffer in der Nachspielzeit bezwingt der WSV die U 23 von Fortuna Düsseldorfs mit 1:0 und klettert auf Rang zwei.

Auch mit Gewalt ging es beim WSV vor der Pause nicht. Lion Schweers attackiert bei seinem Kopfstoß Torwart Fabian Eutingen regelwidrig im Fünfmeterraum. Der Ball ist anschließend im Tor, das zählte natürlich nicht. Aber in der Nachspielzeit traf der WSV-Kapitän dann  regulär.

Auch mit Gewalt ging es beim WSV vor der Pause nicht. Lion Schweers attackiert bei seinem Kopfstoß Torwart Fabian Eutingen regelwidrig im Fünfmeterraum. Der Ball ist anschließend im Tor, das zählte natürlich nicht. Aber in der Nachspielzeit traf der WSV-Kapitän dann regulär.

Foto: Otto Krschak

Vor Saison-Minuskulisse von 1163 Zuschauern im Stadion am Zoo hat der Wuppertaler SV am Dienstagabend Rang zwei in der Fußball-Regionalliga zurückerobert. Dazu reichte im Nachholspiel gegen die U 23 von Fortuna Düsseldorf ein Tor in der Nachspielzeit von Lion Schweers. Die Leistungen entsprachen eher dem schwachen Besuch, doch unter dem Strich wahrte der WSV den Heimnimbus im Jahr 2024, wo er im Stadion am Zoo alle Spiele gewonnen hat.