Fußball-Regionalliga: Schmetz verlässt den WSV Richtung Velbert

Fußball-Regionalliga : Schmetz verlässt den WSV Richtung Velbert

Der 28 Jahre alte Innenverteidiger wechselt nach fünf Jahren beim WSV zum Oberligisten.

Bei Fußball-Regionalligist Wuppertaler SV ist der erste Wechsel zur neuen Saison offiziell. Wie der benachbarte Oberligist SSVg Velbert bekanntgab, erhält Innenverteidiger Peter Schmetz dort ab Sommer einen Vertrag bis 2021. Der 28-Jährige spielt seit fünf Jahren beim WSV, hatte zuletzt großes Verletzungspech, steht dem WSV in der Endphase der Saison aber wieder zur Verfügung.

Auf der Homepage des WSV verabschiedet sich Schmetz, der mit den Wuppertalern 2016 in die Regionalliga aufgestiegen war und bis jetzt und 63 Regionalligaspiele und 69 Oberligaspiele bestritten hat und einer der dienstältesten im Kader ist, sehr emotional von den Anhängern. Sein Wechsel habe nichts mit der aktuellen Situation es WSV zu tun und auschließlich persönliche Gründe. „“Ich war nie Profifußballer, sondern bin nach Abschluss meines Studiums immer einem Beruf neben dem Fußball nachgegagen“, so Schmetz. Aktuell nehme der Beruf mehr Zeit in Anspruch, so dass er dem WSV möglicherweise nicht mehr gerecht werden könne. Er bittet darum, die Mannschaft in den verbleibenden Spielen weiter tatkräftig zu unterstützen.

WSV-Sportdirektor Karsten Hutwelker äußerte Verständnis für Schmetz`Entscheidung. Er hat, auch aufgrund der noch unsicheren Ausrichtung in der Zukunft, einen größeren Umbruch für den Sommer angekündigt.

Mehr von Westdeutsche Zeitung