Wuppertaler SV Philipp Hanke droht länger auszufallen

Willingen/Wuppertal · Schlechte Nachricht zum Auftakt des Trainingslagers.

Der Rasen im Uplandstadion präsentiert sich im guten Zustand. Am Montagnachmittag standen Spielformen auf dem Programm.

Der Rasen im Uplandstadion präsentiert sich im guten Zustand. Am Montagnachmittag standen Spielformen auf dem Programm.

Foto: Otto Krschak

Gegen 9 Uhr am Montagmorgen trudelten die ersten Spieler des Wuppertaler SV im Hotel Hochheide in Willingen ein, das schon in den vergangenen beiden Jahren Ziel des Sommertrainingslagers gewesen war. Zum Teil durften sie im Privat-Pkw anreisen, zum Teil in den Kleinbussen des Regionalligisten, die natürlich auch für die Fahrt zum Trainingsplatz genutzt werden. Das erste Training war für 11 Uhr angesetzt. Drei Spieler aus dem 24-Mann-Kader fehlten allerdings: Philipp Hanke, Lukas Demming und auch Kevin Pytlik, die am Samstag mit Verletzungen oder Problemen aus dem Testspiel gegen den Jong FC Utrecht hervorgegangen waren, mussten erst zum Arzt.