1. Sport
  2. Fußball
  3. Wuppertaler SV

Overfeld lässt die C-Jugend des Wuppertaler SV jubeln

Jugendfußball : Overfeld lässt die WSV-C-Jugend jubeln

Der Aufsteiger gewinnt zum Saisonauftakt der Regionalliga beim Nachwuchs von Arminia Bielefeld mit 3:2. Francesco Politano und zweimal Moritz Overfeld treffen.

Toller Auftakt für die C-Jugend-Fußballer des Wuppertaler SV in die Regionalliga-Saison. Bei der U 15 des Bundesligisten DSC Arminia Bielefeld setzte sich die Mannschaft des Trainerduos Adrian Grümer/Mauricio Luther mit 3:2 durch und belegt Platz in der höchsten Jugendspielklasse. Bereits nach sechs Minuten brachte Francesco Politano die Rot-Blauen in Führung. Erfolgreich wurde der Torwart der Arminia unter Druck gesetzt. Dessen ungenauen Pass konnte ein WSV-Spieler abfangen, der mit einem schnellen Zuspiel Politano in Position brachte. Dieser blieb im Eins-gegen-eins gegen den Keeper kühl und schob den Ball ins kurze Eck. Zehn Minuten später glichen die Bielefelder zwar aus, doch davon ließen sich die Wuppertaler nicht beeindrucken. Schon vor der Pause hatten sie die eine oder andere Chance, erneut in Führung zu gehen. Kurz nach der Pause war es dann Moritz Overfeld, dem das 2:1 gelang. Bielefelds Torhüter hatte einen langen Ball unterschätzt, so dass Overfeld den Ball nur noch über die Linie drücken musste. Die Arminia erhöhte den Druck, erspielte sich aber keine guten Chancen. „Das lag an unserer gut gestaffelten Defensive, die nicht nur gut stand, sondern in den wenigen Situationen, in denen es hätte gefährlich werden können, auch gut verteidigt hat“, sagt der Trainer. Sieben Minuten vor dem Abpfiff entschied Moritz Overfeld mit seinem zweiten Tor zum 3:1 die Partie. Nach einem Steilpass drückte er den Ball in die Maschen. Die Bielefelder kamen eine Minute vor dem Abpfiff zwar noch auf 2:3 heran, spannend wurde es aber nicht mehr. „Die Jungs waren von Beginn an hellwach und haben über 70 Minuten die Bielefelder mit hoher Qualität überrascht. Das war ein verdienter Sieg“, freut sich Adrian Grümer.

WSV: Winnacker – Mislovic, Opoku, Ljeza, El Osrouti, El Adbouni (66. Benzerdjeb), Mustafa, Altundag (68. John), Politano, Tura (57. Naglic), Overfeld. lars