1. Sport
  2. Fußball
  3. Wuppertaler SV

Lukas Knechtel wechselt vom Wuppertaler SV nach Chemnitz

Fußball : Knechtel vom WSV nach Chemnitz

Beim Drittliga-Absteiger Chemnitz erwarten den Linksaußen ähnliche Probleme. Auch Chemnitz steckt im Insolvenzverfahren.

Am Montag hatte sich Linksaußen Lukas Knechtel beim WSV verabschiedet, nun hat ihn Drittliga-Absteiger Chemnitzer FC als inzwischen zehnten Zugang vorgestellt. Über die Vertragsdetails wurde Stillschweigen vereinbart. Wie der WSV befindet sich Chemnitz aktuell im Insolvenzverfahren. Um das eröffnen zu können, sollen bis Mitte August 450 000 Euro gesammelt werden, um Massenverbindlichkeiten und Insolvenzgebühren zu decken. Sollten sie nicht rechtzeitig zusammenkommen, drohe die Einstellung des Verfahrens wegen fehlender Masse und somit das Ende des Chemnitzer FC, heißt es auf der Vereinshomepage. Bisher sind auf das dafür eingerichtete Treuhandkonto laut Verein seit Mitte Juli 270 000 Euro eingegangen. Ähnlich wie beim WSV zu Beginn des Jahres 2019 spielen dabei Fanaktionen eine große Rolle. Für diesen Samstag ist beispielsweise ein Flohmarkt geplant. Red