1. Sport
  2. Fußball
  3. Wuppertaler SV

Kapitän Backszat geht beim Wuppertaler SV von Bord​

Fußball-Regionalliga : Kapitän Backszat geht beim Wuppertaler SV von Bord

Der 32-Jährige will sich neu orientieren.

Der Kapitän geht von Bord. Was sich in den vergangenen Wochen bereits angedeutet hatte, hat Fußball Regionalligist Wuppertaler SV am Montag offiziell gemacht. Felix Backszat wird den WSV nach nur einem Jahr wieder verlassen. Damit war sein Einsatz im Pokalfinale am vergangenen Samstag der letzte von insgesamt 41 Pflichtspieleinsätzen für den WSV gewesen, in denen er sieben Tore erzielt und fünf Tore vorbereitet hatte. Mit dem 32-jährigen Klassefußballer hatte das Mittelfeld eine neue Qualität erhalten, er gab auch mannschaftsintern den Ton an.

„Die letzten Jahre erfordern nun etwas Abstand. Es waren ausschließlich sehr persönliche Gründe. Ich möchte in aller Ruhe meine Gedanken sortieren und über meine Zukunft nachdenken. Beim Verein und den Fans möchte ich mich herzlich für das tolle Jahr bedanken“, ließ Backszat verlautbaren. Wie man hört, will er zunächst auf Reisen gehen. Die nach dem Verlauf der Saison nicht unmögliche Reise in die 3. Liga mit dem WSV war ihm knapp verwehrt geblieben, nachdem er zuvor mit Viktoria Köln und dem SV Rödinghausen bereits zweimal Regionalliga-Meister geworden war. 

 Von seinen Mannschaftskollegen verabschiedet er sich aktuell auf der Abschlusstour nach Mallorca. Auch Sportdirektor Stephan Küsters, Trainer Björn Mehnert und Chefscout Gaetano Manno waren am Montag  zum Ballermann aufgebrochen, um dort nach der anstrengenden Saison, ein wenig auszuspannen, dabei aber mit Sicherheit auch über Fußball zu reden. Den Abschied seines Kapitäns Felix Backszat kommentierte Stephan Küsters so: „Er wird uns als  Mensch und Spieler sehr fehlen. Er war ein richtig guter Kapitän, der der Mannschaft die Werte des WSV auch vorgelebt hat. Natürlich macht es mich traurig, dass er uns verlässt. Wir wünschen Backa alles Gute für die Zukunft.“