1. Sport
  2. Fußball
  3. Wuppertaler SV

Jetzt offiziell: Wuppertaler SV bleibt mit U 19 und U 17 Bundesligist

Jugendfußball : WSV bleibt mit U 19 und U 17 in der Bundesliga

Der DFB-Vorstand hat den Abbruch der laufenden Meisterschaftsrunde ohne Wertung beschlossen. Es gibt also keine Absteiger. Der bisherige U 17-Coach Fabian Springob ist Favorit auf den Trainerposten bei der WSV-U19.

Seit Freitag ist es offiziell: Der DFB-Vorstand hat entschieden, dass die Saison in den A- und B-Jugend-Bundesligen ohne Wertung abgebrochen wird. „Für uns bedeutet das, das wir auch in der kommenden Saison mit der U 19 und der U 17 in der Bundesliga spielen werden“, freute sich Dirk Schneider, Jugendleiter des Wuppertaler SV, über die gleichsam erwartete Entscheidung. Beim WSV laufen die Planungen für die neue Saison, die laut DFB nicht vor dem 8. August beginnen soll, um den Vereinen Planungssicherheit zu geben. Zunächst soll beim WSV bereits in den nächsten Tagen die Trainerfrage entschieden werden. Nach WZ-Informationen ist Fabian Springob, der bisher die B-Jugend der Wuppertaler trainiert hat, Favorit auf den Trainerposten der U 19.  Die stand unter dem bisherigen Trainergespann um David Zajas  nach vier absolvierten Spielen  mit einem Sieg über dem imaginären Strich. Die U 17 war nach fünf Spielen noch ohne Zähler geblieben. Red