Wuppertaler SV WSV: Härtetest gegen Steinbach, Familienfest in Wuppertal

Bad Marienberg/Wuppertal · Der Fußball-Regionalligist stimmt am Samstag auf dem Spielfeld und am Sonntag daneben auf die Saison ein und will seine Fans mitnehmen.

 Viele Fans hatten den Wuppertaler SV am Mittwoch an der Oberbergischen Straße gegen Hilden sehn wollen. Auf einen ähnlich guten Besuch hofft der Regionalligist auch bei seinem Fest zur Saisoneröffnung am Sonntag an gleicher Stelle.

Viele Fans hatten den Wuppertaler SV am Mittwoch an der Oberbergischen Straße gegen Hilden sehn wollen. Auf einen ähnlich guten Besuch hofft der Regionalligist auch bei seinem Fest zur Saisoneröffnung am Sonntag an gleicher Stelle.

Foto: Otto Krschak/OTTO KRSCHAK

Es soll ein großes Familienfest werden, und da das Stadion am Zoo schon nicht zur Verfügung steht, feiert der Wuppertaler SV seine Saisoneröffnung am Sonntag an der Oberbergischen Straße. Die Regionalliga-Mannschaft wird diesmal nicht im Trikot auflaufen, sondern sich ab 12 Uhr unters Volk mischen, bedienen und für Autogramme und Fotos zur Verfügung stehen. „Für die Fans haben wir unser Mannschaftsfoto als Din A2-Poster ausgedruckt. Das geben wir am Sonntag kostenlos aus. Die Spieler sind mit Stiften bewaffnet, um es auf Wunsch zu signieren“, sagt WSV-Geschäftsstellenleiter Sven Steup. Mit seinem Team hat er das Programm des Familientags, der um 11 Uhr eröffnet wird, so abgestimmt, das Jung und Alt auf ihre Kosten kommen. Für Kinder gibt es einen Kletterfelsen, eine Hüpfburg, Schminken. Dazu werden alle Mannschaften nacheinander vorgestellt. Um 13 Uhr zunächst das Regionalliga-Team, um 13 Uhr die Bezirksliga-Frauenmannschaft, die ab 15 Uhr ein Testspiel gegen Borussia Dortmund bestreitet. Der Kader des U19-Bundesligateams wird ab 13.45 Uhr präsentiert, hat sich zuvor ab 11 Uhr schon in einem Testspiel gegen den VfB Hilden gezeigt. Auch die Futsaler des WSV, die zweiten Herren und die Alten Herren bekommen noch eine Bühne. Durch das Programm führen Stadionsprecher Carsten Kulawik und Thomas Bielefeld. Besuchern ist Vorsicht beim Parken angeraten. Am Mittwoch beim Test gegen Hilden waren vom Ordnungsamt etliche Knöllchen verteilt worden.