1. Sport
  2. Fußball
  3. Wuppertaler SV

Guter WSV kommt in Ratingen nicht über ein 0:0 hinaus

Guter WSV kommt in Ratingen nicht über ein 0:0 hinaus

Wuppertal. 0:0 hieß es nach 90 Minuten in Ratingen. Für den WSV bedeutet das nur einen Punkt, das Wunder „Aufstieg“ ist in fast unerreichbare Ferne gerückt. Der geht mit hoher Wahrscheinlichkeit an die SSVg Velbert, die mit einem Sieg im Heimspiel gegen TuRU Düsseldorf die Meisterschaft so gut wie perfekt machte.

Sie führt mit neun Punkten bei einem deutlich besserem Torverhältnis. Der WSV bot gegen Ratingen eine ansehnliche Partie. Sorgen machte die linke Seite des WSV, dort war Schurig als Verteidiger nicht immer auf der Höhe. Die erste Hälfte blieb ausgewogen, Ratingen hatte klare Vorteile beim Kontern, ein guter Rückhalt war WSV-Keeper Mroß. Der WSV kam ordentlich in die zweite Hälfte, zeigte gute Ansätze im Offensivspiel — allein im Abschluss hatten die Wuppertaler auch viel Pech. Die Ratinger waren bei ihren Kontern längst nicht mehr so gefährlich wie in der ersten Halbzeit. Der WSV war klar das bessere Team in der zweiten Halbzeit. Mit dem Unentschieden im Verfolgerduell konnten die Wuppertaler aber immerhin ihren zweiten Tabellenplatz absichern.