1. Sport
  2. Fußball
  3. Wuppertaler SV

Gaetano Manno verstärkt das Trainerteam beim Wuppertaler SV

Fußball-Regionalliga : Manno jetzt Co-Trainer beim WSV

Mit vereinten Kräften will der Fußball-Regionalligist gegen Straelen das Ruder herumreißen.

Ex-Kapitän Gaetano Manno verstärkt ab sofort als Co-Trainer das Trainerteam des Wuppertaler SV. Das gehört zu den Maßnahmen, die Trainer Alexander Voigt, der Sportliche Leiter Stephan Küsters und Sportvorstand Thomas Ricjhter am Montagmorgen vereinbart haben, um noch ein paar neue Impluse zu setzen. Nach fünf Niederlagen aus den vergangenen sechs Spielen soll das Ruder in den beiden Partien gegen die Tabellennachbarn Straelen am Mittwoch (19.30 Uhr, Stadion Zoo) und Bonn (Samstag, 14 Uhr, in Bonn) herumgerissen werden. „Wir werden uns vor den Spielen künftig auch früher treffen, gemeinsam etwas Essen und Spazieren gehen. Ich will, dass die Mannschaft beisammen ist“, so Voigt. Zusammenstehen lautet die Devise, zumal der Kader klein ist. Innenverteidiger Kevin Pytlik ist für zwei Spiele gesperrt, der Einsatz von Stürmer Gianluca Marzullo nach seiner starken Hüftprellung fraglich. Eventuell kehrt Linksverteidiger Tolga Cokkosan zurück. Daniel Nesseler, der beim 0:1 gegen Wiedenbrück ein beachtliches 30-Minuten-Comeback gegeben hatte, ist noch keine Option für die Startelf, möglicherweise aber der junge Joelle Tomczak. „Gegen die guten Straelener Stürmer brauchen wir eine gute Restverteidigung, und ich hoffe, dass wir uns im Angriff endlich mal wieder belohnen“, so Voigt.

Vom Spiel berichten wir am Mittwoch auch im Internet:

wz.de/liveticker